Aktuell – Blog


Schliengens Grüne bringen Bewegung ins Flächennutzungsplanverfahren
BWB Logo
Nach langer Zeit des Stillstands bringen die Schliengener Grünen wieder Bewegung ins FNP-Verfahren Windkraft. Die Gemeinderatsfraktion hat in der Geminderatssitzung am 14. April den Antrag eingebracht, wonach das Verfahren zur Fortschreibung des Teilflächennutzungsplans Windkraft des Gemeindeverwaltungsverbandes Schliengen-Bad Bellingen „sofort abgebrochen werden sollte.“ Dadurch entstehen der Gemeinde keine weiteren Kosten, weil ein Investor die nötigen Gutachten zu erbringen hat. Dies könnte dann aber auch zeitnah in Angriff genommen werden.

Lesen Sie hierzu den Bericht in der BZ vom 16. April:

„Verfahren abbrechen“ (veröffentlicht am Sa, 16. April 2016 auf badische-zeitung.de)


BWB-KandidatInnenumfrage zur Landtagswahl
BWB Logo
Der BWB e.V. hat die bevorstehende Landtagswahl zum Anlass genommen, die Kandidatinnen und Kandidaten von Die Grünen, SPD, CDU, FDP, Die Linke und AfD unseres Wahlkreises über ihre Haltung zu Themen wie Energiewende, erneuerbare Energien und Windkraft zu befragen. Die Antworten wurden ausgewertet und in folgender Pressemitteilung verarbeitet:

Pressemitteilung zur KandidatInnenumfage 2016

Das Anschreiben an die Kandidatinnen und Kandidaten können Sie hier einsehen:

Anschreiben zur KandidatInnenumfrage 2016″


Studie zu Infraschall und Windkraftanlagen
BWB Logo
Die LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg hat am 26.02. den Bericht Tieffrequente Geräusche inklusive Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen veröffentlicht. Das Fazit des Berichts lautet: Infraschall wird von einer großen Zahl unterschiedlicher natürlicher und technischer Quellen hervorgerufen. Er ist alltäglicher und überall anzutreffender Bestandteil unserer Umwelt.
Windkraftanlagen leisten hierzu keinen wesentlichen Beitrag. Die von ihnen erzeugten Infraschallpegel liegen deutlich unterhalb der Wahrnehmungsgrenzen des Menschen. Es gibt keine wissenschaftlich abgesicherten Belege für nachteilige Wirkungen in diesem Pegelbereich. Auch im hörbaren Bereich des Schalls seien bei Einhaltung der rechtlichen und fachtechnischen Vorgaben für die Planung und Genehmigung keine schädlichen Umwelteinwirkungen durch Geräusche von Windkraftanlagen zu erwarten.“

Lesen Sie den ausführlichen Bericht zur Veröffentlichung der Studie hier:

Bericht zur Infraschall-Studie

Die vollständige Studie im Umfang von ca. 100 Seiten können Sie hier einsehen:

Studie „Tieffrequente Geräusche inkl. Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen“


Protestbrief „Energiewende nicht versenken“
BWB Logo
Gemeinsam mit weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft wehren wir uns gegen die geplante Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Die Bundesregierung will mit der geplanten Gesetzesänderung die Rahmenbedingungen für die Erneuerbaren weiter verschlechtern. Mit einem Protestbrief wenden sich Verbraucher_innen an die Bundeskanzlerin und den Wirtschaftsminister. Träger sind u.a.: Bund der Energieverbraucher e.V., UnternehmensGrün, Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen, Ursula und Michael Sladek und Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker.

Den Protestbrief mit der Möglichkeit zur Online-Unterschrift sowie weitere Informationen gibt es auf der Website des Bundes der Energieverbraucher.

Protestbrief „Energiewende nicht versenken“


Vergleich von Erträgen regionaler Windräder bis 2015
BWB Logo
Peter Schalajda, unser Vereinsmitglied und Vorstand der Genossenschaft Bürgerwindrad Blauen Erneuerbare Energien eG hat einen umfangreichen Vergleich von langjährigen Erträgen regionaler Windräder bis einschließlich Jahr 2015 erstellt. Sie können die umfangreiche Ausarbeitung hier einsehen und herunterladen:

Vergleich der Erträge regionaler Windräder


100% Erneuerbar geht nur mit Windkarft an Land
BWB Logo
Laut einer Analys lassen sich die ehrgeizigen Ziele beim Ausbau erneuerbarer Energien nur durch Windkraftanlagen auf See UND an Land ereichen. Besonders für die Pläne von Städten und Gemeinden, ihren Energiebedarf 100 % erneuerbar zu decken, braucht es zwingend die Windkraft an Land. Lesen Sie hierzu den Bericht aus der BZ vom 31. Dezember 2015:

Auf Land und See werden Windanlagen benötigt (veröffentlicht am Do, 31. Dezember 2015 00:00 Uhr auf badische-zeitung.de)


Regionalverband prüft Windkraftsandorte erneut
BWB Logo
Weil durch den Rotmilan einige Windkraftsandorte aus der Planung gefallen sind, prüft der Regionalverband andere Standorte wie den Hochblauen erneut. Es sei nun besonders wichtig, die verbleibenden Gebiete mit Nachdruck zu verfolgen. Lesen Sie hierzu den Bericht aus der BZ vom 03. Dezember 2015:

Artenschutz versus Klimaschutz: Rotmilan verhindert 10 Windkraftanlagen (veröffentlicht am Do, 03. Dezember 2015 08:02 Uhr auf badische-zeitung.de)


Fachgespräch „Wie kommt Tempo in die Energiewende“
BWB Logo
Diese Woche fand ein Fachgespräch mit GRÜNEN-Abgeordneten und Energieexperten (darunter auch von Bürgerwindrad Blauen Verein und Genossenschaft) bei den Stadtwerken Müllheim statt. Lesen Sie hierzu den Bericht aus der BZ vom 11. Dezember 2015:

Wie kommt Tempo in die Energiewende? (veröffentlicht am Fr, 11. Dezember 2015 auf badische-zeitung.de)


Mitgliederversammlung 2015 BWB eV.
BWB Logo
Die diesjährige Mitgliederversammlung des BWB e.V. findet am Samstag, den 14. November 2015 im Gasthaus Hirschen in Schliengen-Obereggenen statt. Beginn ist um 19.00 Uhr. Alle Mitglieder und Freunde des Vereins sind herzlich eingeladen. Die Einladung mit Tagesordnung wurde an die Mitglieder per Post verschickt.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstandes – Rückblick auf das Jahr 2015
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Kassiererin
6. Entlastung des Vorstands
7. Wahlen
8. Bericht zu aktuellen Entwicklungen aus der Genossenschaft
9. Gastvortrag von Gerhard Kienzler, Geschäftsführer der Windkraft Schonach GmbH: Projektierung von Windrädern im Schwarzwald am Beispiel Prechtaler Schanze
10. Sonstiges


„Windkraftbefürworter sehen den Blauen weiter im Spiel“
BWB Logo
Trotz der ablehnenden Gemeinderatsbeschlüsse zur Aufnahme des Hochblauen in den Teilflächennutzungsplan Wind im GVV Müllheim-Badenweiler sehen die Verantwortlichen des BwB e.V. den Blauen als Windkraftstandort noch nicht als verloren an, wie Sie dem nachfolgenden BZ-Artikel entnehmen können:

Befürworter von Windrädern auf dem Blauen bleiben zuversichtlich – allen Widerständen zum Trotz (veröffentlicht am Sa, 24. Oktober 2015 auf badische-zeitung.de)


Leserbrief zum Thema Energiewende, Windkraft und die Probleme der Umsetzung hier in der Region
BWB Logo
Unser Vereinsmitglied Hans Happle hat einen interessanten Leserbrief verfasst, der in der BZ vom 16.10.2015 veröffentlicht wurde:

Leserbrief BZ vom 16.10.2105 Energiewende ist keine Schönheitskonkurrenz


Presse zum aktuellen Stand im FNP-Verfahren Windkraft nach der Ablehnung im GR Müllheim
BWB Logo
Der Gemeinderat Müllheim hat am 30.09.2015 die weitere Unstersuchung des Hochblauen als möglichen Windkraftstandort mit knapper Mehrheit abgelehnt. Diese Entscheidung und Ihr Zustandekommen hat ein breites Presseecho ausgelöst:

BZ vom 02.10.2015 – Der Blauen bleibt draußen

BZ vom 02.10.2015 – Nicht mehr als ein Alibi

OV vom 02.10.2015 – Spektakel um Windräder am Blauen

Der Sonntag vom 04.10.2015 – Der geteilte Berg

Ein Lichtblick ist jedoch die Zustimmung des Gemeinderates Sulzburg zum Verbleib des Blauen im FNP und zu weiteren Untersuchungen. Lesen Sie hierzu den Pressebericht in der BZ:

BZ vom 09.10.2015 – Sulzburg schert aus


BwB e.V. zum FNP-Verfahren Windkraft im GVV Müllheim-Badenweiler: Brief an die Stadträte Müllheim und die Gemeinderäte Sulzburg
BWB Logo
Am 30.09.2015 stimmt der Stadtrat von Müllheim nochmals über den Offenlageentwurf des Teilflächennutzungsplanes Windkraft des GVV Müllheim-Badenweiler ab. Danach wird noch Sulzburg mit seinem Votum folgen.

Der Verein Bürgerwindrad Blauen e. V. (BwB) hat dies zum Anlass genommen, einen Brief an die betroffenen Stadt- und Gemeinderäte zu richten. Lesen Sie den Brief des BwB -der auch als Anhang zu einer Pressemitteilung in Umlauf gebracht wurde- hier auf unserer Homepage:

BwB-Brief an die Mitglieder des Stadtrates Müllheim und des Gemeinderates Sulzburg


Podiumsdiskussion „Windenergie im Landkreis Lörrach“ am 28.09.2015 in Hausen im Wiesental
BWB Logo
Einladung Podium „Windenergie im Landkreis Lörrach – Erste neue Windräder ab 2016?“.

Mit neuen gesetzlichen und planerischen Grundlagen hat die grün-rote Landesregierung frische Luft in den Windkraftausbau gebracht. Seit 2014 konnten landesweit 100 Anlagen genehmigt werden und 150 weitere wurden bereits beantragt. Wie steht es jedoch in Sachen Windkraftausbau im Landkreis Lörrach? Werden 2016 die ersten neuen Windräder für mehr umweltfreundlichen Strom und wirtschaftliche Wertschöpfung in der Region sorgen?

Über diese und weitere Fragen werden am 28. September 2015 auf Einladung von Josha Frey, MdL, informieren und diskutieren:

· Marion Dammann, Landrätin und Vorsitzende des
  Regionalverbandes Hochrhein-Bodensee
· Sébastian Oser, Leiter Kompetenzzentren Energie beim
  Regierungspräsidium Freiburg
· Tobias Tusch, Leiter des Bereichs Windenergie bei den
  Elektrizitätswerken Schönau
· Peter Schalajda, Vorstand der Genossenschaft
  Bürgerwindrad Blauen und Kreisrat

Podium „Windenergie im Landkreis Lörrach – Erste neue
                Windräder ab 2016?“
Am 28.09.2015 ab 19 Uhr
im Veranstaltungsraum im Hebelhaus
Bahnhofstraße 1,
79688 Hausen im Wiesental

Moderation: Josha Frey, MdL
Grußwort: Bürgermeister Martin Bühler

Der Eintritt ist frei

Lesen Sie hier den Pressebericht zu der gut besuchten Veranstaltung in der Oberbadischen am 29.09.2015 und in der BZ am 30.09.2015:

OV vom 29.09.2015 – Viele Flächen fallen für Nutzung aus

BZ vom 30.09.2015 – Der Klimawandel wartet nicht


Sommerfest des BwB e.V. am 07. August 2015 an der Hasenberghütte in Kandern-Riedlingen
BWB Logo
Auch dieses Jahr lädt der BwB e.V. alle Mitglieder, Freunde und Sympathisanten des Vereins ein zum Sommerfest. Wir feiern am Freitag, den 07. August ab 19.00 Uhr an der Hasenberghütte oberhalb von Kandern-Riedlingen.Alles Nähere entnehmen Sie bitte der Einladung:

Einladung zum Sommerfest 2015


Aktuelles zur Diskussion über „Windkraft am Blauen“
BWB Logo
Im Anschluss und als Ergebnis des Diskussionsabends von BUND und NABU zur „Windkraft am Blauen“ haben die Landesvorsitzenden von BUND und NABU einen Brief an Müllheims Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich geschrieben. Der Brief ging in Kopie an die umliegenden Gemeinden und an die Presse.Lesen Sie hier den Bericht in der BZ:

„Deutlich günstigere Bewertung“ (veröffentlicht am Di, 07. Juli 2015 auf badische-zeitung.de)

Derweil geht auch die erneute Behandlung des Themas in den Gemeinderäten des GVV Müllheim/Badenweiler weiter. Die Aufname des Hochblauen in den Teilflächennutzungplan Wind wurde von den Gemeinderäten in Badenweiler und Buggingen erneut abgelehnt.

Lesen Sie hier die Presseberichte in der BZ:

Windkraft am Blauen: Badenweiler bleibt beim „Nein“ (veröffentlicht am Mi, 08. Juli 2015 auf badische-zeitung.de)

„Wir warten nicht auf Müllheim“ (veröffentlicht am Do, 09. Juli 2015 auf badische-zeitung.de)


Diskussionsabend „Windkraft am Blauen“ am 29. Juni
BWB Logo
Die Badische Zeitung hat in der Ausgabe am 25. Juni 2015 folgenden Veranstaltungshinweis veröffentlicht:

„MÜLLHEIM (BZ). Sollen auf dem Blauen Windräder gebaut werden? Was spricht dafür, was dagegen? Diese Fragen stehen im Zentrum eines Diskussionsabends, zu dem das „Dialogforum für Erneuerbare Energien und Naturschutz“ von NABU und BUND einlädt. Ziel des Abends ist ein offener Informations- und Meinungsaustausch. Die Veranstaltung findet statt am Montag, 29. Juni, 19.30 Uhr, in der Römerberghalle Niederweiler in Müllheim.

Die Landesvorsitzenden der beiden Umweltverbände Brigitte Dahlbender (BUND) und Andre Baumann (Nabu) werden zunächst in einem Impulsreferat ihre gemeinsame Position zum naturverträglichen Ausbau der Windkraft vorstellen. Es folgt ein Vortrag der Genossenschaft Bürgerwindrad Blauen über das Vorhaben auf dem Blauen. Den Abschluss und Hauptteil der Veranstaltung bildet anschließend eine moderierte Diskussion. Alle Anwesenden sind zum Mitdiskutieren eingeladen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hintergrund: Das „Dialogforum Erneuerbare Energien und Naturschutz“ ist ein gemeinsames Projekt des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland und des Naturschutzbundes in Baden-Württemberg, das vom Umweltministerium Baden-Württemberg gefördert wird.

Weitere Infos:
http://www.bund-bawue.de/erneuerbareundnaturschutz.“

Lesen Sie hier den Presseartikel aus der BZ vom 03. Juli 2015 zur mit ca. 80 Besuchern gut frequentierten Veranstaltung:

Die Diskussion dreht sich weiter (veröffentlicht am Fr, 03. Juli 2015 auf badische-zeitung.de)


Leserbriefe von BwB-Vorständen zur aktuellen Hochblauen-Diskussion
BWB Logo
Unsere Vorstandssmitglieder Kurt Mayer und Hans Happle haben zur aktuellen Diskussion um die Windkraftnutzung am Hochblauen Leserbriefe an die BZ geschrieben, die am 04. Mai veröffentlicht wurden.

Zunächst der Leserbrief von Karl Mannhardt aus Schliengen:

Leserbrief Karl Mannhardt (veröffentlicht am Mi, 22. April 2015 auf badische-zeitung.de)

… und hierzu die Klarstellung aus Sicht des BwB ebenfalls als Leserbief:

Leserbriefe Kurt Mayer und Hans Happle – BwB-Vorstände (veröffentlicht am Mo, 04. Mai 2015 auf badische-zeitung.de)


Raum für Windenergie – Grünen Stadtgespräch am 19.02. in Müllheim
BWB Logo
Der Ortsverband von Bündnis90/Die Grünen lädt ein zum „Grünen Stadtgespräch“ am Donnerstag, den 19.02.2015 im Bürgerhaus Müllheim, Kleiner Saal. Thema ist „Raum für Windenergie, dem wichtigsten Standbein der Energiewende“.

Referenten sind Kurt Mayer, Vorstandssprecher des BwB e.V. und Dr. Joseph Pesch, fesa GmbH, Freiburg.

Die Details zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte der Einladung:

Einladung-Grünen-Stadtgespräch_2015-02-19


Erstaunliches vom Teilflächennutzungsplanverfahren Wind im GVV Müllheim-Badenweiler
BWB Logo
Nach gefühlt Jahren des Stillstandes im Teilflächennutzungsplanverfahren Wind wurde das Thema nun in den Gemeindräten des GVV Müllheim-Badenweiler behandelt. Dabei entstand der Eindruck, dass die Flächen am Blauen ohne vorherige Information oder gar Diskussion aus der Planung genommen und so auf kaltem Wege entsorgt werden sollten. Der couragierte Müllheimer Gemeinderat hat das durch einen mutigen Beschluss verhindert.Lesen Sie in den nachfolgenden Zeitungsartikeln und Pressemeitteilungen mehr darüber und über die Reaktionen darauf und wie der BWB e.V. hier mitmischt und sich für den Windkraftstandort Blauen einsetzt.Zunächst einmal 2 Berichte über die Gemeinderatssitzung in Müllheim:

OV-2015-01-30_Für Windkraft-Standort am Blauen

BZ-2015-01-31_Der Hausberg als Zankapfel

Dann ein Bericht über ein Pressegespräch mit dem BWB über die jüngste Entwicklung und ein Brief des BWB an die Gemeinderäte in Auggen mit der Aufforderung, sich wie der Gemeinderat Müllheim für den Windkraftstandort Blauen einzusetzen:

OV-2015-02-04_Fläche auf kaltem Weg entsorgt

Reblandkurier-2015-02-11-2__Kritik am Verfahren

Brief BWB an die Gemeinderäte in Auggen

Es folgt ein Bericht über die Reaktion der Bürgermeister des GVV auf den Müllheimer Beschluss:

BZ-2015-02-09_Bürgermeister kritisieren Müllheimer Gemeinderat

OV-2015-02-09_Windkraft als Zerreißprobe

… auf den der BWB in einem weiteren Pressegespräch mit der BZ und die Müllheimer Fraktion ALM in einer Pressemitteilung eingehen:

BZ-2015-02-10__Eine Politik der Verhinderung

PM-ALM-2015-02-10 Eigenartiges Demokratieverständnis

Weitere Berichte und Kommentare in der lokalen Presse:

BZ-2015-02-12_Was ist denn das für ein Demokratieverständnis

BZ-2015-02-12_Räte sind keine Abnicker

OV-2015-02-11_Was ist das für ein Demokratieverständnis

OV_2015-02-12_Auggen gegen Blauen-Standort

BZ-2015-02-12_Alles dreht sich um den Hausberg

Eine Zusammenfassung der Ereignisse können Sie in der Reportage der Zeitung „Der Sonntag“ nachlesen.

DS_mue_2015-02-15_Heimlicher Abschied

Zur Abrundung Leserbriefe aus der BZ:

BZ-Leserbriefe

Das Thema ist selbstverständlich auch fasnetstauglich, nicht nur, aber vor allem in Badenweiler:

BZ-2015-02-14_Narrenfreiheit, wie sie sein soll


BWB e.V. präsentiert Fotos mit Windradsimulationen im Gemeinderat Malsburg-Marzell
BWB Logo
Der Verein Bürgerwindrad Blauen hat in der öffentlichen Gemeinderatssitzung in Malsburg-Marzell am 19. Januar 2015 erstmals die Fotosimualtionen mit Windrädern am Hochblauen einem interessierten Publikum präsentiert.

Die Weiler Zeitung (Oberbadisches Volksblatt) hat über die Präsentation berichtet. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel:

OV 20.01.15-So würde es mit Windkraft aussehen


BWB e.V. veröffentlicht professionelle Fotos mit Windradsimulationen am Hochblauen
BWB Logo
Der Verein Bürgerwindrad Blauen hat von mehreren signifikanten Standorten rund um den Hochblauen professionelle Fotos mit Windradsimulationen anfertigen lassen. Beauftragt wurde Bernhard Büttner aus Freiburg, ein ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet.Von den Betrachter-Standorten wurden hochwertige Fotos vom Blauen angefertigt. In diese Bilder wurden anhand eines 3D-Modells jeweils fünf Windräder projiziert, die hinsichtlich Größe, Lage, Ausrichtung, Perspektive und Ausleuchtung der Aufnahmesituation entsprechen. (Enercon E-115 mit je 3 MW Leistung, ca. 140 Meter Nabenhöhe, 115 m Rotordurchmesser)

Betrachter-Standorte:
– Auggen (oberhalb von Zizingen)
– Kandern (Straße nach Sitzenkirch)
– Marzell (am Sportplatz)
– Müllheim (Nähe Helios-Klinik)
– Neuenburg (im Gewerbegebiet, Nähe Fa. Richtberg)
– Niedereggenen (bei der „Mattenmühle“)
– Tannenkirch (Anhöhe Richtung Riedlingen )
– Blauen (unterhalb Berghotel Richtung Süden)
– Blauen (unterhalb Aussichtsturm des Schwarzwaldvereins Richtung Nordwesten)

Für jeden Standort wurden eine Lagekarte, das Originalfoto und das Foto mit den eingearbeiteten Windradprojektionen erstellt. Dieses Material stellen wir hier der Öffentlichkeit zur Verfügung:

Klicken Sie hier, um „Windräder-Simulationen Hochblauen“ aufzurufen

Folgende Mitteilung des BWB e.V. ging dazu an den Presseverteiler:

Klicken Sie hier, um unsere Pressemitteilung zu den Windradsimulationen zu lesen

Die zum Thema erschienenen Zeitungsberichte können Sie hier nachlesen:

BZ 30.12.14-Simulationsfotos als Hilfe zur Urteilsbildung

OV 29.12.14-Windräder auf Hochblauen simuliert

Reblandkurier 07.01.15-Bürger sollen sich ein Bild machen


Mitgliederversammlung 2014 BWB eV.
BWB Logo
Die diesjährige Mitgliederversammlung des BWB e.V. findet am Samstag, den 15. November 2014 im Gasthaus Hirschen in Schliengen-Obereggenen statt. Beginn ist um 19.00 Uhr. Alle Mitglieder und Freunde des Vereins sind herzlich eingeladen. Die Einladung mit Tagesordnung wurde an die Mitglieder per Post verschickt.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstandes – Rückblick
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Kassiererin
6. Entlastung des Vorstands
7. Wahlen
8. Bericht zu aktuellen Entwicklungen aus der Genossenschaft
9. Präsentation Windradsimulationen – Diskussion
10. Sonstiges

Die vollständige Einladung finden Sie HIER


BWB eV. errichtet eine Infotafel auf dem Hochblauen
BWB Logo
Der Verein Bürgerwindrad Blauen hat unter Federführung der Vorstandsmitglieder Hans Happle und Kurt Mayer auf dem Hochblauen zwischen Hotel und Fernsehturm eine Infotafel errichtet.

Wanderer und Gipfelbesucher können sich dort vor Ort über den Blauen als Windkraftstandort informieren. In der folgenden kleinen Bilderreihe können Sie sich schon vorab einen Eindruck von der schönen Holztafel und ihrem Textinhalt verschaffen.

Infotafel Blauen in Bildern

Zur Einweihung der Infotafel fand ein Pressegespräch mit je einem Vertreter von BZ ond OV am Montag, den 04. August auf dem Blauen statt. Hier können Sie die Zeitungsberichte nachlesen:

BZ 12.08.14-Pressegespräch Infotafel: Blauen ist weiter im Fokus

OV 12.08.14-Pressegespräch Infotafel: Bürgerwindrad will „sichtbar werden“


Das kleine Windrad 1×1
BWB Logo
Auszüge aus einem Vortrag unseres Vereinsmitgliedes Ralf Lacher. Auf Wunsch ist der Autor gerne bereit, vor einem interessierten Publikum den gesamten Vortrag zu präsentieren.

Präsentation Das kleine Windrad 1×1

Anfragen an:

info@buergerwindrad-blauen.de


Sommerfest des BwB e.V. am 25. Juli 2014 auf dem Blauen
BWB Logo
Auch dieses Jahr lädt der BwB e.V. alle Mitglieder, Freunde und Sympathisanten des Vereins ein zum Sommerfest auf dem Blauen. Wir feiern am Freitag, den 25. Juli ab 19.00 Uhr auf dem Gipfel des Hochblauen.

Alles Nähere entnehmen Sie bitte der Einladung:

Einladung zum Sommerfest 2014 auf dem Blauen


BWB-Informationsveranstaltung „Politische Rahmenbedingungen der Energiewende“ in der Presse
BWB Logo
Die Informationsveranstaltung im gut gefüllten kleinen Saal des Bürgerhauses in Müllheim bewertet der veranstaltende BwB als Erfolg bei den Bemühungen, über die Notwendigkeit einer erfolgreichen Energiewende zu informieren. Verdeutlicht wurde auch die aktuelle rechtliche Situation nach der Novellierung des Erneuerbaren Energiegesetzes (EEG) und insbesondere beim Ausbau der Windkraft in Baden-Württemberg.

Die Badische Zeitung und das Oberbadische Volksblatt haben in den Ausgaben am Samstag, den 31. Mai ausführlich berichtet:BZ 31.05.14-Infoveranstaltung BwB-Plaedoyer fuer die Energiewende

OV 31.05.14-Infoveranstaltung BwB-Landschaftsbild ein „weiches“ Kriterium


Informationsveranstaltung „Politische Rahmenbedingungen der Energiewende“ am 28. Mai 2014 in Müllheim
BWB Logo
Der Verein Bürgerwindrad Blauen (BwB e. V.) veranstaltet am Mittwoch, 28.05.2014, im Bürgerhaus Müllheim, kleiner Saal, einen Informationsabend zum Thema „Politische Rahmenbedingungen der Energiewende“.Beginn 20:00 Uhr.

Gastredner:
Prof. Eicke Weber, Leiter Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) in Freiburg und Sébastien Oser, Leiter Kompetenzzentrum Energie im Reg.-Präs. Freiburg.

Gerade in der aktuellen Diskussion zur Neufassung des EEG, der Bezahlbarkeit der Energiewende und nicht zuletzt der Wirtschaftlichkeit von Windenergieanlagen auf den Schwarzwaldhöhen können diese hochkarätigen Referenten zur Aufklärung und Versachlichung beitragen. Dass auch im Markgräflerland ein nicht unerheblicher Informationsbedarf zum Thema Energiewende und deren regionaler Umsetzung besteht, zeigt sich in den derzeit „auf Eis“ gelegten FNP-Verfahren Windkraft. Irritation und Verunsicherung führt zu einer abwartenden Haltung in den Kommunalparlamenten.

Deshalb richtet sich die Einladung des BwB nicht nur an alle Einwohner aus Müllheim und den umliegenden Gemeinden sondern auch ganz besonders an alle Gemeinderäte der Region. Die wichtigen Weichenstellungen für unseren Beitrag zur zukünftigen Energieversorgung dulden keinen Aufschub.


Umfrage des BwB unter den Gemeideratskandidaten der Region um den Blauen
BWB Logo
Der Verein Bürgerwindrad Blauen hat im Vorfeld der Kommunalwahlen eine Umfrage unter den Gemeinderatskandidaten in Schliengen, Bad Bellingen, Kandern, Müllheim, Badenweiler und Malsburg-Marzell durchgeführt.In 4 Fragen wurde die Meinung der Kandidaten zum Bundestagsbeschluss zur Energiewende von 2011, zu den Windenergiezielen der Landesregierung sowie zur dezentralen Energieerzeugung in Bürgerhand bis hin zu Windrädern auf dem Blauen ausgelotet.Der Rücklauf war mit 74 Briefen (26,5%) erfreulich hoch und damit fast schon repräsentativ. Der Verein sieht durch die Antworten der Kandidaten einen starken Rückhalt für seine Arbeit, haben doch 62 Kandidaten (83,3%) und zwar quer durch alle Parteien, den Bau von Windrädern auf dem Blauen unter Berücksichtigung von planungsrechtlichen Vorgaben befürwortet.

Die ausführliche Auswertung der Umfrage finden sie HIER.

Die Müllheimer CDU-Fraktion hat eine gemeinsame Stellungnahme zur Umfrage geschickt, die Sie
HIER nachlesen können.

Auch die CDU-Fraktion und Ortsgruppe Schliengen hat eine gemeinsame Stellungnahme geschickt, die Sie HIER nachlesen können.

Außerdem erhielten wir die gemeinsame Stellungnahme aller Parteien und politischen Gruppierungen sowie des Bürgermeisters der Stadt Kandern, die Sie HIER nachlesen können.


Gelebte Energiewende kennt nur Gewinner
BWB Logo
Die Gratisbusfahrt des Vereins Bürgerwindrad Blauen am Sonntag 15.9. war für die zahlreichen Teilnehmer ein rundum überzeugendes und begeisterndes Erlebnis. Die beiden Landgemeinden Freiamt und St. Peter erzeugen mehr als das Doppelte ihres Energiebedarfes auf natürliche Art und in Bürgerhand selbst.Direkt unter einem voll drehenden Windrad (WR) mit 138m Nabenhöhe wurde uns die Geschichte der bürgereigenen Windräder in Freiamt erzählt. Das nächste ist bereits in Planung, um die Beteiligungswünsche der Genossen auf der nicht endenden Warteliste zu erfüllen. Im Innern des WR war die hochentwickelte Technik Thema.Auf dem Fest des Heimatvereins Freiamt erlebten wir eine hochengagierte und beeindruckend informierte Bürgermeisterin . Frau Reinbold-Mench brachte uns die Erfahrungen und die kommunale Unterstützung für die verschiedenen erneuerbaren Energieinitiativen, Holzhackschnitzel, Biogas, Wasser-, Sonnen- und Windkraft und nicht zuletzt auch der Energieeinsparung näher. Eine Lehrstunde für Kommunalpolitiker! Sachkenntnis statt Vorurteilspflege!Engagement das nur Gewinner kennt: Umwelt, Rendite, Regionale Wertschöpfung und ein Neues, gestärktes „Wir Gefühl“!

St. Peter, gefördertes Bioenergiedorf und Tourismusgemeinde, hat eine ganz besondere zusätzliche Energieleistung im doppelten Sinne vollbracht: 180 Haushalte sind an die Fernwärmeversorgung des bürgergenossenschaftlichen Holzhackschnitzel- Blockheizwerkes angeschlossen! 9 km Fernwärmeleitungen wurden im Dorf verlegt, viele wollen noch anschließen, doch jetzt sind zunächst wärmedämmende Maßnahmen an angeschlossenen Häusern auf dem Programm. Mit der dadurch eingesparten Wärmeenergie können neue Anschlüsse versorgt werden, zusätzlich erzeugt das BHKW gleichzeitig Strom. Durch die hochtechnische Filteranlage ist die Luftqualität im Höhenluftkurort entscheidend verbessert worden. Der Tourismus wächst in St. Peter mit dem Anteil der erneuerbaren Energie. In keiner Gemeinde des südlichen Schwarzwaldes drehen sich bisher mehr Windräder.

Was verpassen unsere Gemeinden im Markgräflerland für Chancen mit Wind , Wasser, Wald, Biogas und Einsparung. Die Zeit ist reif, dass der Bürgerwille auch endlich von Bürgermeistern und Gemeinderäten unterstützt wird! Es wird nur Gewinner geben!

Hans Happle


BWB Logo
Eindrücke von der Informationsfahrt Energiewende
Begehung Mai 2013

Bürger-Informationsfahrt Energiewende
5. Mai 2013
Am Sonntag, 05.05.2013 bietet der Verein Bürgerwindrad Blauen e. V. eine Gratisbusfahrt zum Thema Energiewende an. Alle interessierten Bürger und insbesondere auch alle Mandatsträger,die über mögliche Standorte für Windenergieanlagen mit entscheiden, erhalten die Möglichkeit, sich aus erster Hand umfassend über diesesThema zu informieren. In Freiamt sehen, erleben und hören Sie,nach kurzer Wanderung, das drittgrößte Windrad Baden-Württembergs, von außen und von innen. Unter sachkundiger Führung erfahren Sie alles über Genehmigung, Beteiligung, Kosten, Leistung, Technik und Naturschutz. Danach besteht die Möglichkeit zum Mittagessen in einem Gasthaus. Auf der „Platte“ in St. Peter sind ringsum 11 Windräder zu sehen, die ein realistisches Szenario zum Diskussionspunkt Landschaftsbild abgeben. Weiter geht’s zum Holz-Hackschnitzel-Heizwerk der Bürgerenergie-genossenschaft St. Peter, wo diese moderne Anlage mit Kraft-Wärme-Kopplung unter fachlicher Leitung erläutert wird. Mit Rohstoffen aus den ortsnahen Wäldern werden das Klosterund über 100 weitere Haushalte mit Wärme versorgt.

Abfahrt:
9.00 h in Schliengen vom REWE-Parkplatz
9.10 h in Müllheim, B3 gegenüber Autohaus Vollmer
Rückkehr: ca. 18.30 h

Telefonische Voranmeldung bei Hans Happle unter: 07635 / 8279420

BWB Logo

13. April 2013 BWB Logo Pressemitteilung zur Frortschreibung des Flächennutzungsplanes

Stellungnahme unseres Vereins zum Vorschlag zum Flächen- nutzungsplan der Gemeinde Schliengen
3. Januar 2013
Seit 30. November befindet sich der Flächennutzungsplan (FNP) für die Windenergienutzung auf dem Gebiet des Gemeindeverwaltungsverbandes (GVV) Schliengen-Bad Bellingen in der ersten Offenlage. Dazu können Sie als Bürger dieser Gemeinden Stellung nehmen.Der BwB e.V. hat als ein Träger öffentlicher Belange eine Stellungnahme erstellt. Unsere Arbeitsgruppe Flächennutzungsplan würde sich freuen, wenn Sie sich in einer eigenen, individuellen Stellungnahme für Bürgerwindräder auf dem Blauen und insbesondere für die Konzentration auf die Flächen in Kammlage aussprechen würden. Die dieser Stellungnahme zugrunde liegenden FNP-Dokumente sind in beiden Rathäusern und unter dem nachfolgenden Link einsehbar und stehen dort zum Download bereit.

Bitte beachten Sie: Die erste Offenlage endet am kommenden Freitag, 11.01.2013. Ihre schriftliche Stellungnahme können Sie bis zu diesem Termin in den Rathäusern der Gemeinden Schliengen und Bad Bellingen abgeben oder per Post zusenden.


1. Januar 2013 BWB Logo Anerkennung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt Müllheim

Würdigung von Georg Hoffmann für sein Engagement für Windkraft am Blauen (Badischen Zeitung) 31. Dezember 2012/>
BWB Logo

15. Dezember 2012
Ausserordentliche Mitgliederversammlung.
BWB Logo
Änderung der Satzung (Gemeinnützigkeit).
Aufruf zur Teilnahme im Lenkungsausschuss.

Wintereinbruch: Wetterstation eingefroren 12. Dezember 2012 Wetterstation 3 Dez 2012
Wetterstation 1 Dez 2012 Wetterstation 2 Dez 2012

30. November 2012
Ehrung für ehrenamtliches Engagement
Am 30.November wurde das Engagement unseres Vereins vom Landkreis Lörrach für die Information der Bürger zum Thema Windkraft geehrt. Wir freuen uns sehr, dass unser Engagement von offizieller Seite wahrgenommen und gewürdigt wird.
Ehrung Landkreis Lörruch

Besichtung der Windmessung der IWB auf der Challhöchi 13. November 2012
mehr dazu unter …

23. Oktober 2012 Eintragung der Genossenschaft „Bürgerwindrad Blauen Erneuerbare Energien e.G.“ ins Genossenschaftsregister.
Details auf dieser Webpage.

Informationsveranstaltung zum Thema Windkraft in Müllheim
26. September 2012
mit den folgenden Vorträgen.

17. August 2012
Begehung möglicher Windkraftstandorte auf dem Blauen
BWB Logo
Details auf dieser Webpage.

Installation der Wetterstation auf dem Blauen
1. Juli 2012
Und hier finden Sie die aktuellen Messwerte unserer Wetterstation auf dem Blauen.

19. Juni 2012
Benefizveranstaltung von Georg Schramm im Bürger- und Gästehaus in Schliengen
Georg Schramm

Mitgliederversammlung.
12. Mai 2012
BWB Logo

14. Mai 2012
Benefizlesung von Georg Schramm in Malsburg-Marzell
Georg Schramm

Benefizlesung von Georg Schramm im Kino Kandern
9. Mai 2012
Georg Schramm

27. April 2012
Informationsabend zum Thema Windkraft im Evangelischen Gemeindesaal in Badenweiler

Über uns

Unser Verein hat sich zum Ziel gesetzt Windkraft im Allgemeinen und Bürgerwindräder auf dem Hochblauen im Speziellen zu fördern. Wir arbeiten überparteilich und sind offen für jeden, die oder der sich für Windkraft in unserer Region einsetzen will. Seit dem 16. Juni 2011 sind wir als „e.V.“ eingetragen. Unser Verein wurde am 29. März 2011 gegründet. Bereits in den 2 Jahren davor haben sich die Gründungsmitglieder informiert, Argumente für und wider gesammelt, abgewogen und sich eine Meinung gebildet. Wir haben bereits viele Detailfragen geklärt. Unter unseren Mitgliedern sind Experten für Windkrafttechnik, Standorte, Naturschutz, Landschaftsschutz, Genehmigungsabläufe und für Finanzierungsfragen. Einige unserer Mitglieder waren bereits bei der Planung und dem Bau von anderen Windkraftanlagen beteiligt. Ihre Fragen zum Projekt sind gerne willkommen. Am 26. Juli 2011 haben wir aufgrund der grossen aktiven Beteiligung Arbeitskreise gegründet. Aus dem Verein wurde im Dezember 2011 die Genossenschaft „Bürgerwindrad Blauen Erneuerbare Energien e.G.“ ins Leben gerufen. Die Genossenschaft verfolgt die Ziele des Vereins und ist der Träger für eine finanzielle Beteiligung der Bürger von hier an den Windkraftanlagen vor Ort. Am 23. Oktober 2012 erfolgte die Eintragung ins Genossenschaftsregister. Details finden Sie auf dieser Webpage. Seit 1. Januar 2013 sind wir als gemeinnützig anerkannt.
Engagierte im Juli 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *